MerklisteMerkliste
REFERENTEN : GUILLOT
Referenten · Kommunikation · Speakers Bureau
 Helga  HenggeProf. Dr. Gertrud  Höhler Bobby  Schenk Evelyne  BinsackProf. Dr. Julian  Nida-RümelinProf. Dr. Hans Günter  GassenProf. Dr. Thomas  Wessinghage Christian  Gansch Sascha  LoboProf. Dr. Max  Otte Roland  Gaebler Edgar K.  Geffroy Reiner  Calmund Jan  Schaumann Heiko  Kröger Wolfgang  Ischinger

Referenten von A-Z

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S SCH ST T U V W X Y Z
« Zurück zur Übersicht

Über den Referenten

Referent: Jörg  Armbruster
Jörg Armbruster
Fernsehjournalist, Träger des Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis
Buchautor, Referent

Sprachen: Deutsch
Zur Merkliste hinzufügen

Zur Person:

Jörg Armbruster, Jahrgang 1947, studierte Sozialwissenschaften, Politikwissenschaften, Volkswirtschaft, Theaterwissenschaft und Sprachwissenschaft. Seine journalistische Laufbahn begann 1973 zunächst beim Hörfunk. Nach Stationen beim Hörfunk des "WDR" und "SDR" wechselte Jörg Armbruster 1982 zum SDR-Fernsehen.
Von 1982 bis 1986 war Jörg Armbruster  Fernsehreporter und -moderator im SDR-Studio Mannheim. Dort arbeitete er u.a. als Redakteur und Reisekorrespondent in der Auslandsredaktion und übernahm von 1995 bis 1998 die Leitung der Abteilung "Ausland" des SDR-Fernsehens.	
Von 1999 bis 2005 war Jörg Armbruster Auslandskorrespondent und Studioleiter des ARD-Büros in Kairo mit Zuständigkeit für den Nahen und Mittleren Osten. Daran anschließend leitete er bis 2010 die Abteilung Ausland/Europa beim "SWR" und gehörte zum Moderatoren-Team der ARD-Sendung "Weltspiegel". Erneut übernahm Jörg Armbruster 2010, bis zum Eintritt in den Ruhestand im Dezember 2012, die Leitung des ARD-Studio Kairo. Er berichtete dort von den Ereignissen des Arabischen Frühlings. 2011 erlebte und kommentierte er live den Rücktritt von Präsident Mubarak.
 
Während Recherche- und Dreharbeiten für den Dokumentarfilm "Zwischen Krieg und Frieden - Der neue Nahe Osten" geriet Jörg Armbruster in einen Schusswechsel und wurde schwer verletzt.

Für seine journalistische Arbeit erhält Jörg Armbruster im Oktober 2013 den renommierten Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis. Bereits im Juli 2013 erhielt er (zusammen mit Martin Durm) den Leipziger Medienpreis "Preis für die Freiheit und Zukunft der Medien". Der Ehrenpreis des Bayerischen Fernsehpreises ging im Mai 2015 an Jörg Armbruster, mit dem er für die vielen Jahre Berichterstattung aus Krisen- und Kriegsgebieten im Nahen Osten gewürdigt wurde.

In seinen Vorträgen schildert Jörg Armbruster ausdrucksvoll die politischen und wirtschaftlichen Auswirkungen der Lage im Nahen und Mittleren Osten und mit welchen Konsequenzen wir zu rechnen haben.

Themen:

  • Brennpunkt Nahost
  • Syrien - ein Kulturland in Gefahr. Am Beispiel von Aleppo
  • Die syrische Tragödie - warum kann der Bürgerkrieg nicht beendet werden ?
  • Israel - zwischen Pest und Cholera. Die Lage für Israel wird immer schwieriger, weil die Veränderungen in der Nachbarschaft die Zahl der Feinde eher wachsen lässt als dass sie abnimmt.
  • Die Lage der Christen im Nahen Osten - verfolgt und vertrieben?

Publikationen:

  • Brennpunkt Nahost. Die Zerstörung Syriens und das Versagen des Westens, Westend Verlag, 2013
  • Der arabische Frühling - Als die islamische Jugend begann, die Welt zu verändern, Westend Verlag, 2011
 

Ansprechpartner:



© Rednerfoto: Westend - Verlag

Andere Redner

Redner Dr.  Stefanie  Frey

Dr. Stefanie Frey

Krisenmanagerin
Trainerin für Cybersicherheit

... mehr erfahren

Suche
Name / Thema

Referenten-Kommunikation-Speakers Bureau
Edinger Berg 1, D-54310 Ralingen-Edingen
Telefon: +49 (0) 6585 . 9929 -0
Telefax: +49 (0) 6585 . 9929 -29
E-Mail: kontakt@referenten.de