MerklisteMerkliste
REFERENTEN : GUILLOT
Referenten · Kommunikation · Speakers Bureau
 Evelyne  Binsack Josua  FettProf. Dr. Ulrich  WalterProf. Dr. Klaus  Dehner Thomas  Bubendorfer Zohre  EsmaeliDr. Markus  MerkProf.  Anders  Levermann, PhD Alexander  Niemetz Dirk  Müller Frank   Schätzing René  Borbonus Michael  JungblutDr. Dr. h.c. Bertrand  Piccard Hans-Joachim  Watzke Felix  Thönnessen

Referenten von A-Z

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S SCH ST T U V W X Y Z
« Zurück zur Übersicht

Über den Referenten

Referent: Julian  Nida-Rümelin
Prof. Dr. phil. Julian Nida-Rümelin
Staatsminister a.D.
Professor für Philosophie und politische Theorie

Vortragssprache: Deutsch
Zur Merkliste hinzufügen

Zur Person:

Julian Nida-Rümelin studierte Philosophie, Physik, Mathematik und Politikwissenschaft in München und Tübingen. Er lehrt seit 2004 Philosophie und politische Theorie an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Zuvor hatte er Professuren an den Universitäten Tübingen, Göttingen und München, sowie Gastprofessuren an den Universitäten Minneapolis, California Institute of Technology, Cagliari und St Gallen inne. Seine Forschungsgebiete liegen in der Rationalitätstheorie, Ethik und politischen Philosophie. Julian Nida-Rümelin war Kultur-Staatsminister im ersten Kabinett Schröder.

Er ist Mitglied der B.-B. Akademie der Wissenschaften und der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste, sowie seit 2001 Honorarprofessor der Humboldt Universität. 2014 verlieh ihm die Universität Triest die Ehrendoktorwürde. 2016 wurde ihm die Europa-Medaille der Bayerischen Staatsregierung verliehen. 2019 erhielt er von Ministerpräsident Markus Söder den Bayerischen Verdienstorden für „hervorragende Verdienste um den Freistaat Bayern und das bayerische Volk“.

In den letzten Jahren hat sich sein Interesse auch auf die Digitalisierung und die Künstliche Intelligenz gerichtet. Zusammen mit Fiorella Battaglia realisierte er zwei EU-Forschungsprojekte in diesem Bereich (ROBOLAW und C4H (credits for health). Von 2017-2019  verantwortete er den Bereich Kultur des Zentrum Digitalisierung.Bayern und seit 2018 ist er Direktoriumsmitglied des Bayerischen Forschungsinstituts für digitale Transformation. In 2018 erschien bei Piper ein Plädoyer für einen Digitalen Humanismus. Im März 2020 erscheint sein Traktat Die gefährdete Rationalität der Demokratie – Ein politischer Traktat bei Edition Körber.

Die Stellungnahmen von Julian Nida-Rümelin sind ebenso wie seine ethischen Schriften von einem starken Humanismus geprägt. Letztlich geht es ihm um die kulturellen, politischen und ökonomischen Bedingungen dafür, dass Menschen gleichermaßen Autorinnen oder Autoren ihres eigenen Lebens sein können. Sein Plädoyer für eine Erneuerung des Humanismus in Philosophie und Praxis versteht sich als Alternative zur aktuellen Unordnung in der nationalen und internationalen Politik. 2018 erschien „Digitaler Humanismus“ (zus. m. Nathalie Weidenfeld) – es wurde mit dem Bruno Kreisky Hauptpreis als politisches Buch des Jahres 2018 ausgezeichnet.

Themen:

  • Bildungsphilosophie
  • Digitalisierung und Technikethik
  • Ethik der Migration
  • Europa
  • Humanismus
  • Ökonomie und Ethik
  • Unternehmenskultur – Unternehmensführung – Innovation
  • Zur Philosophie des Kosmopolitismus
  • Die hochschulpolitische Lage und die Zukunft der Geisteswissenschaften in Deutschland
  • Die Grenzen der Sprache
  • Leben und töten lassen
  • Alte Bildungsideale und neue Herausforderungen der Wissensgesellschaft
  • Philosophische vs. politische Vernunft oder Demokratie und Wahrheit
  • Zur Kultur und Philosophie des Sports
  • Braucht das politische System den Rat der Philosophie?
  • Braucht Deutschland eine Elite-Uni?
  • Zur Zukunft der Geisteswissenschaften

Publikationen:

  • Die gefährdete Rationalität der Demokratie: Ein politischer Traktat, Edition Körber, 2020
  • Digitaler Humanismus: Eine Ethik für das Zeitalter der Künstlichen Intelligenz, Piper,, Co-Autor, 2018
  • Über Grenzen denken: Eine Ethik der Migration, edition Körber, 2017
  • Humanistische Reflexionen, 2016
  • Die Optimierungsfalle - Philosophie einer humanen Ökonomie, 2015
  • Auf dem Weg in eine neue deutsche Bildungskatastrophe - Zwölf unangenehme Wahrheiten, Co-Autor, 2015
  • Handbuch Philosophie und Ethik - Band 2: Disziplinen und Themen, Co-Autor, 2015
  • Der Sokrates-Club - Philosophische Gespräche mit Kindern (Buch Bestseller 2015), Co-Autor, 2014
  • Der Akademisierungswahn - Zur Krise beruflicher und akademischer Bildung, 2014
 

Ansprechpartner:

  • Andreas Guillot
  • Ich freue mich auf Ihre Anfrage.
    So erreichen Sie mich.
  • kontakt@referenten.de
  • 06585 99 29 - 651


Andere Redner

Redner Prof. Dr.  Horst W.  Opaschowski

Prof. Dr. Horst W. Opaschowski

Zukunftswissenschaftler und Berater für Wirtschaft und Politik

... mehr erfahren

Suche
Name / Thema

Referenten-Kommunikation-Speakers Bureau
Edinger Berg 1, D-54310 Ralingen-Edingen
Telefon: +49 (0) 6585 . 9929 -651
Telefax: +49 (0) 6585 . 9929 -655
E-Mail: kontakt@referenten.de