MerklisteMerkliste
REFERENTEN : GUILLOT
Referenten · Kommunikation · Speakers Bureau
 Dagur  SigurdssonDr.  Frank  Buckler Klaus-J.   FinkProf. Dr. Gunter  Dueck Sabine  Hübner Wolfgang  GruppDr. Christoph von Marschall Jan  BreckeProf. Dr. Jack Lord Nasher-Awakemian Franz  Alt Klaus  SchererProf. Dr. Klemens  Skibicki Lutz  Langhoff Jörg  ArmbrusterProf. Dr. phil. Jens  Weidner Mark T.  Hofmann

Referenten von A-Z

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S SCH ST T U V W X Y Z

Aktuelles


Fakt und Fake. Die neue Macht der Desinformation im digitalen Zeitalter [2022-12-20 10:19:28]

Nach den Pro-Brexit-Kampagnen, dem Schmutzwahlkampf eines Donald Trump, der Pandemie-Infodemie und dem Putinschen Angriffskrieg gegenüber der Ukraine wird deutlich: Desinformation ist mächtiger denn je. Durch das Internet steigt die Informationsflut zusätzlich ins Unendliche. Wir werden ununterbrochen mit Informationen überschwemmt, wobei jeder Leser gleichzeitig auch Sender sein kann. Fake News sind schneller als bewiesene Maßnahmen. Und Fake News verändern die Welt. Warum ist das so? Und was lässt sich tun?

Lassen sich digitale Medien nutzen, ohne beständigen Fehlreizen ausgesetzt zu sein? Gibt es Möglichkeiten, menschenfeindliche Mediennutzung oder demokratiegefährdenden medialen Missbrauch einzudämmen?

Bernhard Pörksen, Professor für Medienwissenschaft an der Universität Tübingen, Bestsellerautor und einer der international profilierteten Kommunikationsforscher, analysiert in packenden, aufrüttelnden Vorträgen die Wahrheits- und Vertrauenskrisen des digitalen Zeitalters und erläutert, warum der kluge Umgang mit Informationen heute zur Allgemeinbildung gehören müsste und in der Schule gelehrt werden sollte. Medienmündigkeit, so seine These, ist zur Existenzfrage der Demokratie geworden.

Möchten Sie einen Vortrag unseres Referenten Prof. Dr. Bernhard Pörksen auf Ihrer Veranstaltung erleben, dann freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Schreiben Sie eine Mail an: kontakt@referenten.de oder rufen Sie an: +49(0)6585 -9929651; - 9929652


Können wir die Klimakatastrophe stoppen? [2022-07-20 11:08:53]